1001 Wege Ihr Smartphone aufzuladen…

Smartphones werden von Generation zu Generation immer schneller, größer, besser. Die Displays wachsen, die Auflösung steigt, die Prozessoren bekommen mehr Kerne und der Speicher wird größer. Dennoch bleibt ein Bauteil bisweilen auf der Strecke: der Smartphone-Akku. Hierbei spielt es keine Rolle, ob das Smartphone von Apple, Google, Samsung oder einem anderen Hersteller ist. Die Akkuproblematik betrifft derzeit alle Modelle am Markt.

„Man kann das beste Smartphone der Welt haben, wenn der Akku nach wenigen Stunden aufgibt, macht solch ein Gerät keine Freude.“

Um die verhältnismäßig kurzen Akkulaufzeiten der aktuellen Smartphones aufzufangen und zu verlängern, gibt es verschiedene Möglichkeiten Smartphones mit und ohne Steckdose aufzuladen.

Die im Folgenden vorgestellten Techniken sollen Ihnen helfen sich zu entscheiden, welche Smartphone-Ladetechnik die Beste für Sie ist. So werden unterschiedlichste Techniken vorgestellt, um Smartphones unterwegs im Auto, in der Bahn, mit Sonne, Akkus oder der eigenen Muskelkraft aufzuladen. Lesen Sie einen der folgenden Hintegrundartikel und finden Sie heraus, welche Technik am besten zu Ihnen passt.

Alles was Sie wissen müssen über…

…PowerbanksPowerbank finden Sie im Powerbank -Grundlagenartikel. Wenn Sie schon wissen, wie eine Powerbank funktioniert und was Sie alles damit anstellen können, schauen Sie sich unsere Empfehlungen und Kaufberatungen an, die Sie auf unserer Powerbank-Detailseite sowie der Powerbank-Bestseller-Liste finden.

…Batteriegehäuse,Batteriegehäuse die Ableger der Powerbanks sind, ist, dass sie sich zwar optisch normalen Powerbanks gleichen, sich jedoch jedoch in der Hinsicht unterscheiden, dass der Akku nicht fest verbaut ist. Mehr dazu erfahren Sie in den Batteriegehäuse-Grundlagen und auf unserer Kaufberatungsseite für Batteriegehäuse.

…Solarladegeräte,Solarladegerät ohne Akku die die Möglichkeit bieten, fernab von jeder Steckdose, Smartphones und Tablets aufladen zu können, finden Sie auf der Hintergrundseite zum Thema Solarladegeräte. Prinzipiell gibt es zwei Typen von Solarladegeräten. Jene mit eingebautem Akku und jene ohne. Welche besser zu Ihnen passt, finden Sie im Solarladegerät-Kaufberatungsartikel.
…Kabellose Ladegeräte,Kabelloses Ladegerät die sogenannte „Wireless Charger“, erfahren Sie auf unserer Faktenseite zum Thema „Wireless charging – alles über kabellose Ladegeräte“. Wenn Sie weniger an der Technik, als an Kaufempfehlungen und Tests interessiert sind, dann schauen sie sich unsere Detail-Seiten zum Thema „Smartphone kabellos aufladen“ an.

…KFZ-Ladegeräte und Inverter.KFZ-Ladegerät Wo sind die Unterschiede? Wann brauchen Sie welches Gerät? Das und vieles mehr in unserem Grundlagenartikel für KFZ-Ladegeräte. Wenn Sie jedoch auf dem Sprung sind und nur das passende Ladegerät suchen, schauen Sie auf unsere KFZ-Ladegeräte-Kaufempfehlungsseite.

…Akkuhüllen, Akkucases und Powercases.Smartphone Ladehülle Bei diesen Hüllen handelt es sich um wahre Multitalente, die nicht nur Ihr Smartphone schützen, sondern es zugleich aufladen. Wie das funktioniert, können Sie im Hintergrundartikel nachlesen. Einige Tipps und Empfehlung bekommen Sie auf den Detailseiten für Akkuhüllen.

…Ersatzakkus für Smartphones,Smartphone Ersatzakku die eine weitere Möglichkeit seinem Smartphone zu einer längeren Laufzeit zu verhelfen darstellen, erfahren Sie im entsprechenden Ersatzakku-Hintergrundartikel. Zwar haben viele aktuelle Smartphones einen fest verbauten Akku, jedoch gibt es immer noch eine nicht zu verachtende Anzahl an Geräten, dessen Akku sich ohne großen Aufwand wechseln lässt. Den passenden Akku finden Sie in der Smartphone-Ersatzakku-Suche.

Sonstige Ladetechniken und Gadgets

Neben den bisher vorgestellten, gängigen Methoden um Smartphones zu Laden und deren Akkulaufzeit zu verlängern, gibt es noch einige andere Produkte, die jedoch eher Exotenstatus haben.

Da wären zum Beispiel USB-Ladegeräte, die per schütteln oder über eine Kurbel Strom nach dem Generator-Prinzip erzeugen. Die Effizienz dieser Geräte hält sich jedoch in Grenzen, sodass Sie nur in den seltensten Fällen ihr Geld wert sind. Um 5 Minuten zu Telefonieren, müssen Sie zum Beispiel eine gute halbe Stunde an der kleinen Kurbel des Ladegeräts drehen.

Sinn macht das nur, wenn man zum Beispiel eine mehrtägige Reise außerhalb der Zivilisation und jedweden Stromnetzes plant. Oder als Geschenk mit dem „gewissen Etwas“.

Weiter gibt es Ladegeräte, die mit Wasserstoff (Brennstoffzelle), Wasserdampf und Hitze funktionieren. Mehr dazu finden Sie in unserem Blog, in dem wir in regelmäßigen Abständen über Neues aus den Themenbereichen Akkus und Ladetechniken berichten oder in unserer Liste mit ausgefallenen Ladegeräten.

Das sollten Sie wissen…

Um die Kapazität eines Energiespeichers einschätzen zu können, ist es wichtig Begriffe wie z.B. Milliamperestunden (mAh) zu kennen, die die Leistungsfähigkeit eines Akkus beschreiben. Kurz und knapp, je mehr mAh ein Akku hat, umso öfter kann man ein Gerät damit aufladen.

Mehr dazu sowie die „Basics“ finden Sie auch in unserem Lexikon und in unseren F.A.Q. – den am häufigsten gestellten Fragen.