Kabellose Ladegeräte – Smartphones kabellos aufladen

smartphone kabellos aufladenDas Thema kabelloses Laden ist wahrlich nicht neu und dennoch steckt es, so meint man, zumindest im Bereich der Smartphones noch in den Anfängen. Denn bisher haben erst wenige Hersteller ihre Smartphones für das drahtlose Laden vorbereitet und dass, obwohl wir in anderen Bereichen wie zum Beispiel den elektrischen Zahnbürsten, schon seit Jahren kabellose Ladetechniken verwenden.

Eins ist klar – viel  bequemer geht es nicht. Zum kabellosen Laden legt der Nutzer sein Smartphone auf eine dafür vorgesehen Ladeplatte und das Smartphone lädt sich auf. Kein lästiges Kabel stecken, kein Suchen des Ladekabels und keine verbogenen Anschlüsse mehr.

In 2009 hatte Palm mit dem Palm Pre bereits versucht das kabellose Laden zu etablieren, konnte sich jedoch nicht so recht durchsetzen. So verschwand der Konzept vorerst wieder in der Schublade, bis Nokia 2012 mit der Lumia Serie wieder Smartphones veröffentlichte, die für das Aufladen ohne Kabel geeignet waren. Seitdem ziehen nach und nach immer mehr Hersteller mit und versehen ihre Smartphones mit kabelloser Ladetechnik. Und auch die Anzahl der kabellosen Ladegeräte auf dem Markt steigt stetig.

Aber auch auf Seiten der Ladegerät-Hersteller tut sich etwas. So bietet zum Beispiel IKEA seit neuestem Möbel mit integrierter Smartphone-Ladestation und auch die Kaffekette Starbucks hat erst kürzlich 100.000 kabellose Ladegeräte in ihren Filialen verbaut.

Wie funktioniert kabelloses Laden?

Sämtliche, sich auf dem Markt befindliche, drahtlosen Ladegeräte funktionieren derzeit nachdem Prinzip der Induktion. Hierbei haben sowohl Ladegerät als auch Empfänger (also in der Regel das Smartphone) eine Spule verbaut.

Das Ladegeräte erzeugt mittels des Stroms aus dem Ladeadapter und der Spule ein Magnetfeld. Aus diesem Magnetfeld wiederum generiert der Ladeempfänger mit seiner Spule Strom, den er zum Laden des Smartphones nutzt. Dieser Vorgang wird auch Transformation genannt.

Da das erzeugte Magnetfeld des Ladegeräts jedoch nur eine geringe Reichweite hat, ist es wichtig, dass das Smartphone möglichst nah am Ladegerät liegt. Je größer die Distanz, umso ineffektiver die Energieübertragung, umso geringer der Wirkungsgrad und umso langsamer ist der Ladevorgang.

Diese Smartphones unterstützen kabelloses Laden

samsung galaxy s6Wie bereits gesagt, legen mittlerweile mehr und mehr Hersteller nach und verbauen kabellose Ladetechniken. Dabei gibt es derzeit zwei große Standards. Zum einen QI und zum anderen Powermat. In Europa hat derzeit jedoch QI die größeren Marktanteile, sodass fast alle Smartphones die bereits einen Ladeempfänger verbaut haben und in Europa erhältlich sind, auf den QI-Standard setzen.

Neben aktuellen Spitzenmodellen wie dem Samsung Galaxy S7, gibt es auch schon günstige Einsteiger-Smartphones wie z.B. das Lumia 720, welches schon ab knapp 100€ zu haben ist.

Einen aktuellen Überblick über Smartphones mit Unterstützung für kabelloses Laden finden Sie auch in folgendem F.A.Q.-Eintrag: „Übersicht – Smartphones mit kabelloser Ladevorrichtung„.

Welche Ladegeräte unterstützen kabelloses Laden?

welche ladegeräte unterstützen kabelloses ladenBei der Wahl des Ladegerätes gibt es nicht allzu viel zu beachten. Das einzige, wirklich wichtige, Kriterium beim Kauf eines kabellosen Ladegeräts ist, der zum Smartphone passende Standard. In der Praxis heißt das – achten Sie darauf, ob die Ladeschale QI oder Powermat unterstützt und welchen Standard Ihr Gerät benötigt.

Sollten Sie sich bei der Wahl des Standards nicht sicher sein, hilft Ihnen entweder der Blick ins Handbuch Ihres Smartphones oder in den meisten Fällen noch einfacher und schneller: eine kurze Suchanfrage bei Google nach dem Schema „Smartphone-Name + QI“ und „Smartphone-Name + Powermat„.

Wenn Sie sich dennoch nicht sicher sind, können Sie uns auch gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen das passende Ladegerät für Ihr Smartphone zu finden.

Sind Sie sich über den passenden Standard im klaren, können Sie guten Gewissens herstellerunabhängig kaufen.

Expertentipp: Manche Ladegeräte werben damit, dass sie mehr als eine „Spule“ haben. Das bedeutet in der Theorie, dass das Ladegerät „unempfindlicher“ ist, was die Position des Smartphones auf der Ladematte angeht. In der Praxis funktionieren aber auch Ladegeräte mit einer Spule sehr gut, sofern man das Smartphone einigermaßen gerade auf das Ladegerät legt.

Eine Übersicht über kabellose Ladegeräte finden Sie auf unserer Detailseite zum Thema „Drahtlose Ladegeräte“.

Kabelloses Laden nachrüsten bei Smartphones

QI ReceiverSollten Sie bereits ein Smartphone besitzen, welches nicht in der Liste der unterstützten Smartphones für kabelloses Laden steht, müssen Sie Ihre Hoffnung noch nicht beiseite legen. Denn selbst, wenn ein Smartphone keinen passenden Empfänger verbaut hat, lässt sich die drahtlose Aufladetechnik QI für fast alle gängigen Smartphones nachrüsten.

Hierzu gibt es sogenannte Ladematten bzw. Ladeempfänger, welche in den USB- bzw. Ladeanschluss Ihres Smartphones gesteckt werden und somit Ihr Smartphone für das Laden per QI tauglich machen.

Die Ladeempfänger selbst sind nur wenige Millimeter dick und lassen sich oftmals entweder hinter dem Cover des Smartphone oder zwischen Smartphone und Smartphone-Hülle verbauen, sodass Sie nicht einmal eine optische Beeinträchtigung darstellen. Preislich liegen diese Nachrüstlösungen bei rund 10-15€. Eine Übersicht verschiedener Nachrüstlösungen finden Sie hier.

iPhone kabellos aufladen

Wer in dem Artikel bis jetzt das iPhone vermisste hat, sollte nun besonders gut aufpassen. Denn auch wenn das iPhone ohne Frage zu den Top-Smartphones gehört und definitiv ein Highend-Produkt ist, bietet Apple bisher für keines seiner Smartphones eine Unterstützung für drahtloses laden.

Wie im letzten Abschnitt erklärt, gibt es jedoch Nachrüst-Lösungen – so auch für das iPhone. Eine Übersicht an iPhone-kompatiblen QI-Empfängern finden Sie unter folgendem Link: „Kabellose Ladeempfänger für iPhones„.

Vorteile und Nachteile des kabellosen Ladens

Nachfolgend haben wir Ihnen einmal die Vor- und Nachteile des kabellosen Ladens auf einen Blick zusammengestellt:

Vorteile:

  • Kein lästiges an- und abstecken des Ladekabels
  • In der Praxis wird das Smartphone häufiger geladen, da das reine Auflegen schneller von der Hand geht – somit bleibt der Akku länger voll
  • Der Lade- bzw. USB-Anschluss wird geschont
  • Je nach Ladegerät können mehrere Geräte gleichzeitig an einer Steckdose geladen werden

Nachteile:

  • Da die Energieübertragung nicht 100% verlustfrei ist, dauert der Ladevorgang geringfügig länger als mit einem kabelgebundenen Ladegerät
  • Das Smartphone wird beim Laden leicht erwärmt

Wer sein Smartphone jedoch bevorzugt nachts lädt, wird von den Nachteilen in der Praxis nicht viel mitbekommen.

Ist drahtloses Laden die Zukunft?

IKEA QI MöbelWenn es nach uns geht, ist das drahtlose Aufladen von Endgeräten – also nicht nur Smartphones, sondern auch Tablets, Kameras, etc – die Zukunft. Die immer größere Nachfrage als auch das steigende Angebot der Hersteller belegen ganz klar, dass kabelloses Laden mehr als nur ein kurzfristiger Trend ist.

Auch IKEA mit seiner Möbelserie mit integrierten Ladegeräten und Starbucks bedienen eben diese Nachfrage.

Zudem wird schon an Nachfolgetechnologien geforscht, mit denen sowohl die Effizienz gesteigert als auch die mögliche Distanz erhöht werden soll. So soll es in Zukunft möglich sein, die Ladeenergie über Strecken bis zu 10m zu übertragen. So könnte man mit einer Ladestation einen kompletten Raum abdecken und müsste sich nur in dem jeweiligen Raum befinden, um sein Smartphone drahtlos mit Energie zu versorgen. Es bleibt also spannend!