Testbericht: Aukey® PB-N15 (20.000 mAh)

Aukey PB-N15Der externe Akku PB-N15 der Marke Aukey zielt mit seiner Kapazität von 20000 mAh Stunden auf die Zielgruppe der Vielnutzer und Autarken ab.

Wer sein Smartphone oft mit einer Powerbank-Ladung aufladen will oder lange ohne Steckdose auskommen muss, der ist in der Theorie gut mit der PB-N15 aufgehoben.

Ob sich dieses Versprechen auch in der Praxis bewahrheitet, wie es um die Qualität und Verarbeitung des externen Akkus steht und wie sich die PB-N15 im Vergleich zu den Alternativen der Konkurrenz schlägt, wollen wir in diesem Testbericht klären.

Wie immer beginnen wir auch dieses mal mit einem Kurzüberblick und allen Facts zur PB-N15, bevor wir die Powerbank genauer betrachten.

Aukey PB-N15 – Kurzüberblick

AUKEY Power Bank 20000mAh, 3,1A Max. mit 2 Anschlüsse, für iPhone, Samsung, iPad, Kindle, LG, SONY, Blackberry usw., inklusive Micro-USB-Kabel(Schwarz)
245 Bewertungen
AUKEY Power Bank 20000mAh, 3,1A Max. mit 2 Anschlüsse, für iPhone, Samsung, iPad, Kindle, LG, SONY, Blackberry usw., inklusive Micro-USB-Kabel(Schwarz)
  • Hohe Kapazität: Mit 20000mAh können Sie ein iPhone neunmal aufladen und ein iPad 4 einmal aufladen
  • Super schnell: Mit den Dual-Ports (5V / 2,1A + 5V / 1A) ermöglicht es eine gleichzeitige und schnelle Aufladung von iPad, iPhone, Android usw. Mit 5V / 2,1A max Eingang versichert es, das externe Ladegerät schnell aufzuladen. Sie können die Powerbank so innerhalb von 10 Stunden vollständig aufladen
  • Angenehme Oberfläche: Alle Kanten sind abgerundet und aus Kunststoff gefertigt, so dass es leichter und dauerhaft ist. Auch werden die Geräte, die aufgeladen werden, nicht beschädigt oder verkratzt
  • LED & Taschenlampe: 4 blaue LEDs zeigen die Restkapazität des Gerätes an. Jede LED repräsentiert 25%. Eingebaute Taschenlampe für dunkle oder schwach beleuchtete Umgebungen
  • Lieferumfang: AUKEY 20000mAh Externe Akku, Ladekabel, Bedienungsanleitung, 24-Monate-Garantie

 

Technische Daten und Besonderheiten

Die PB-N15 von Aukey hat eine Gesamtkapazität von 20000 mAh und ist, gemessen an der Kapazität das aktuelle Spitzenmodell der Firma Aukey. Größer geht es, zumindest bei Aukey, nicht mehr. Doch auch gemessen am Umfeld der Konkurrenten befindet sich die PB-N15 im guten Mittelfeld.

Vereinzelte Konkurrenten wie XT-Power bieten derzeit noch Modelle jenseits der 30000 mAh an. Die meisten Konkurrenten bewegen sich mit ihren Topmodellen jedoch auch im 20000er-mAh-Bereich was die Kapazität angeht.

Um sich einmal vor Augen zu führen, was man mit 20000 mAh anstellen kann, seien folgende Beispiele angeführt. Mit 20000 mAh kann man…

  • 6-8x ein Smartphone (je nach Modell) aufladen
  • 3-5x ein Tablet aufladen
  • 6-10x eine Digitalkamera aufladen

Kommen wir zu den Anschlüssen, die die PB-N15 bietet. Derer gibt es drei an der Zahl. Zwei Fullsize-USB-Anschlüsse sind dazu da, um Geräte wie Tablets, Smartphones oder Action-Cams aufladen zu können. Ein weiter Anschluss, jedoch im Micro-USB-Format dient dazu, den externen Akku selbst aufzuladen. Im Unterschied zur PB-N28 von Aukey verhalten sich die beiden Fullsize-USB-Anschlüsse jedoch nicht gleich.

Aukey unterscheidet bei der PB-N15 zwischen Ladeanschluss 1 und 2. Der erste Anschluss liefert maximal 1 A Ladestrom. Am zweiten Anschluss liegen maximal 2,1 A an. Jedoch können beide Maximalwerte parallel genutzt werden. Das maximale Gesamtstrom beträgt 3,1 A.

Aukey PB-N15 - AnschlüsseSoll es beim Laden also einmal schneller gehen, so ist darauf zu achten, dass das Gerät am Ladeanschluss 2 angeschlossen wird. Dieser ist durch zwei Blitze neben der USB-Buchse markiert. Für die meisten Smartphones ist der erste Anschluss jedoch auch völlig ausreichend, da diese sowieso meist nur mit 1A laden.

Als Faustregel, besonders für den Fall, dass zwei Geräte gleichzeitig geladen werden soll, gilt also: Smartphone an Anschluss 1, Tablet an Anschluss 2.

Neben den Lademöglichkeiten bietet die PB-N15 noch eine kleine Taschenlampenfunktion. Hierbei ist jedoch anzumerken, dass die verbaute LED (wie bei allen Powerbank-Taschenlampen bisher) nicht als vollwertiger Taschenlampenersatz dienen kann. Um das Schlüsselloch im dunklen Flur zu finden, reicht die Lampe locker aus. Für die Nachtwanderung oder den Campingurlaub sollte man aber doch zur Maglite oder ähnlichem zurückgreifen.

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Die Aukey PB-N15 ist, wie für externe Akkus üblich, im bewährten Barren-Design gebaut und besteht komplett aus zweifarbigem Kunststoff. Die Powerbank ist in zwei Farbkombinationen erhältlich. Schwarz mit weißem Knopf und weiß mit grauem Knopf.

Die Verarbeitung des Materials ist ok, aber nicht so gut wie bei anderen von uns getesteten Modellen. Das Gehäuse erweckt zwar keinen billigen Eindruck, jedoch sind die Nähte des Kunststoff einfach nicht so ordentlich wie bei anderen Modellen.

Auch bei der PB-N15 spricht Aukey wieder eine minimalistische Designsprache, wobei der Redaktion die Stilsprache der PB-N28 noch etwas besser gefallen hat. Aber Design ist und bleibt ja bekannter weise Geschmacksache.

Die Abmessungen der PB-N15 betragen 15,4 x 8 x 2,3 cm bei einem Gewicht von 445 g. Das ist zwar der Kapazität angemessen, jedoch auch nichts mehr für die Hosentasche. Dies gilt jedoch auch für vergleichbare Powerbanks mit ähnlicher Kapazität und ist somit kein Kriterium für einen Punktabzug.

Aukey PB-N15 - Lieferumfang  Aukey PB-N15 - Höhe  Aukey PB-N15 - Größe

Die Bedienung der Powerbank gestaltet sich problemlos, was bei einem einzigen Taster auch nicht anders zu erwarten war. Mittels eben dieses Knopfs lassen sich der Ladezustand der Powerbank anzeigen sowie die eingebaute Taschenlampe anschalten. Um ein andere Gerät aufzuladen muss einfach nur ein passendes Kabel angeschlossen werden. Der Ladevorgang beginnt dann automatisch.

Die Ladezustandsanzeige ist durch 4 blaue LEDs realisiert, die die vorhandene Restenergie in der Powerbank in 25%-Schritten anzeigen. Da die LEDs nicht aus dem Gehäuse herausgeführt sind, sondern sich unter der Oberseite des Gehäuses befinden, leuchten diese nicht allzu hell.

Die Verpackung ist Aukey-typisch solide, jedoch bei diesem Modell ohne farbigen Print. Im Lieferumfang enthalten sind die Powerbank, ein Micro-USB-Ladekabel, die mehrsprachige Bedienungsanleitung sowie eine Garantiekarte. Dies ist noch einmal hervorzuheben, denn eine Garantiekarte für eine 24 Monate andauernde Garantie haben wir bisher bei keiner der von uns getesteten Powerbanks vorgefunden.

Fazit

Für den Preis von knapp unter 30€ liefert Aukey eine solide Powerbank mit kleinen Schwächen. Die erhaltene Kapazität ist für diesen Preis durchaus in Ordnung und wer weniger Wert auf das Design und mehr Wert auf die reine Leistung legt, der wird mit der PB-N15 glücklich werden.

Wer jedoch auch vorzeigen möchte, woher sein Strom kommt, der könnte mit der Verarbeitung des Gehäuses sowie der etwas dunklen Ladezustandsanzeige nicht ganz glücklich werden.